ADDED VALUE INTERNATIONAL nennt sich ein europäisches Kompetenzzentrum für Industrieberatung, das sich aus sechs Einzelunternehmen mit insgesamt 212 Mitarbeitern zusammensetzt. Gründer ist Kurt Schloffer, geschäftsführender Gesellschafter der Added Value Unternehmensberatung und Technisches Büro GmbH.

Mutige Investoren
„Die breite Palette unserer Beratungskompetenz erspart unseren Kunden einen hohen Organisationsaufwand", legt Kurt Schloffer den USP der Added Value Gruppe dar. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die gesamte Wertschöpfungskette der Holzindustrie, inklusive deren vor- und nachgelagerter Industrie sowie Finanzdienstleistern wie Banken, Versicherungen, Politische Fachressorts, Behörden, Hochschulen, Universitäten und KMUs.

„Obwohl die Krise natürlich in vielen Industriebereichen zu spüren ist, gibt es immer noch mutige Investoren", sagt Schloffer. So wurde Added Value zum Beispiel kürzlich mit Beratungsleistungen im Rahmen der Errichtung eines der weltweit modernsten Kohlekraftwerke mit angeschlossener Verbrennung biogener Reststoffe in Ungarn beauftragt, das mit 185 Mio. € budgetiert ist. Ebenso unterstützt das Beratungsunternehmen den Aufbau eines regionalen Ausbildungsclusters der Holzindustrie. Gemeinsam mit der Gemeinde Kuchl soll der Salzburger Tennengau das Image eines Kompetenzzentrums erhalten.

„Bei den meisten Aufträgen im Vorjahr ging es um eine Expansion in neue Märkte oder die Ausweitung der Produktion", sagt Kurt Schloffer. „Heuer wollen die Industriekunden mit unserer Hilfe vor allem Maßnahmen durchführen, die Einsparungen bringen und die Effizienz steigern."

Zum Seitenanfang